Architecture Matters
19.–20. Mai 2022


Architecture Matters 2022

Dense City
19.–20. Mai 2022

Shumon Basar, Autor und Kurator, Dubai; Paul Bauwens-Adenauer, Bauwens, Köln; Gero Bergmann, BayernLB, München; Oleg Drozdov, Kharkiv School of Architecture, Charkiw; Jan Grarup, Kriegsfotograf, Kopenhagen; Tinatin Gurgenidze, Kuratorin, Tiflis/Berlin; Eva Herr, Stadt Köln; Charlie Koolhaas, Fotografin, Rotterdam; Christian Meister, Hines, München; Elisabeth Merk, LH München; Alexander Möll, Hines, Berlin; Philipp Rode, London School of Economics, London; Tobias Sauerbier, SIGNA, München; Peter Cachola Schmal, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt; Hala Younes, Beirut

special Performance: POLLYESTER

Moderation: Jan Friedrich, Bauwelt; Nadin Heinich, plan A; Mathieu Wellner; Christiane Thalgott, Stadtbaurätin i.R.; Nadine Vicentini, bayern design

Kuratiert von Nadin Heinich, plan A.

Oberpollinger (Rooftop)
Neuhauser Straße 18
80331 München

Munich Urban Colab
Freddie-Mercury-Straße 5
80797 München

Foto: Liam Young, Planet City

Sprecher 2022

Shumon Basar, Dubai

Autor und Kurator, Dubai

Shumon Basar ist Schriftsteller, Redakteur und Kurator. Er ist Autor der Bücher „The Extreme Self: Age of You“ und „The Age of Earthquakes: A Guide to the Extreme Present“, beide mit Douglas Coupland und Hans Ulrich Obrist. Gemeinsam haben sie die groß angelegte Ausstellung „Age of You“ im MOCA Toronto und im Jameel Arts Centre in Dubai kuratiert. Seit 2011 ist Basar Commissioner des Global Art Forum in Dubai, das sich in diesem Jahr der Welt digitaler Artefakte und Kryptowährungen widmet. Darüber hinaus ist er Mitbegründer von Zien, Mitglied des Thought Council der Fondazione Prada, Kurator des Fórum do Futuro in Porto und Redakteur bei den Zeitschriften TANK, Bidoun, 032c und Flash Art.

www.artdubai.ae/global-art-forum

Paul Bauwens-Adenauer, Köln

Porträt Paul Bauwens-Adenauer

Geschäftsführender Gesellschafter, Bauwens Unternehmensgruppe, Köln

Paul Bauwens-Adenauer ist seit 1986 geschäftsführender Gesellschafter der Bauwens Unternehmensgruppe in Köln. Nach seinem Architekturstudium arbeitete er einige Jahre als Architekt, bevor er in das Familienunternehmen Bauwens eintrat und vom Bauunternehmen zum Projektentwickler und schließlich Immobilieninvestor weiterentwickelte. Seitdem übernahm er vielfältige Aufsichtsrats- und Verwaltungsratsmandate, so z. B. als Präsident der IHK Nordrhein-Westfalen.

www.bauwens.de

Gero Bergmann, München

Mitglied des Vorstandes, BayernLB, München

Gero Bergmann ist Mitglied des Vorstandes der BayernLB und verantwortet das Geschäftsfeld Immobilien & Sparkassen/Finanzinstitutionen einschließlich der Kommunal- und Förderbank BayernLabo. Zuvor war der gelernte Bankkaufmann und studierte Rechtsanwalt u. a. als Mitglied des Vorstands der BerlinHyp für das Immobiliengeschäft, das Portfoliomanagement sowie das Treasury verantwortlich.

www.bayernlb.de

Oleg Drozdov, Charkiv

Gründer & leitender Architekt, Drozdov & Partners, Charkiw

Oleg Drozdov ist ein ukrainischer Architekt, Künstler und Pädagoge. 1997 gründete er Drozdov & Partners in Charkiw, heute eines der bekanntesten Architekturbüros der Ukraine. Darüber hinaus arbeitet er als Gastdozent und Kritiker für verschiedene Universitäten in Europa und Amerika. 2017 war er Mitbegründer der ersten unabhängigen Hochschule für Architektur in der Ukraine: Kharkiv School of Architecture.

www.drozdov-partners.com

Foto: Oleg Drozdov, CC BY-SA 4.0

Jan Grarup, Kopenhagen

Kriegsfotograf, Kopenhagen

Jan Grarup ist ein dänischer Kriegsfotograf. Seit den 90er Jahren reist er in die Krisenregionen dieser Erde. Golfkrieg, Genozid in Ruanda, die Belagerung von Sarajevo, der Krieg in Tschetschenien, Dafur, Somalia, Irak, Syrien und zuletzt: der aktuelle Krieg in der Ukraine. Dabei dokumentiert er nicht nur – ihn interessieren die Menschen. Ehrlich, intensiv und mit viel Empathie erzählt er die Geschichten derjenigen, die selbst keine Stimme haben. Für seine Arbeit gewann er unter anderem acht Mal den World Press Photo Award, erstmals für seine Berichterstattung über den Krieg im Kosovo. Grarup ist einer der Mitgründer der Bildagentur Noor und hat mehrere Bücher veröffentlicht, zuletzt „And Then There Was Silence“, das bildgewaltig und fünf Kilo schwer seine Fotografien seit den 90er Jahren versammelt.

www.andthentherewassilence.com
www.jangrarup.photoshelter.com

Tinatin Gurgenidze, Tiflis/Berlin

Mitgründerin der Tbilisi Architecture Biennial, Tiflis/Berlin

Tinatin Gurgenidze ist Kuratorin und Stadtforscherin. Sie lebt in Tiflis und Berlin und ist Mitbegründerin der Tbilisi Architecture Biennial. Seit 2018 hat sie mehrere Projekte mit Partnern aus der Ukraine durchgeführt; eines davon in der Westukrainischen Stadt Ivano-Frankivsk, wo sie im Rahmen der Tbilisi Architecture Biennial und City Scanning Session eine Installation und ein Happening ko-kuratierte.

www.biennial.ge

Eva Herr, Köln

Leitung Stadtplanungsamt, Köln

Seit September 2019 leitet Eva Herr das Stadtplanungsamt der Stadt Köln. Die gebürtige Hamburgerin arbeitete unter anderem als Stadtplanerin in Essex und London, bevor sie zurück nach Deutschland, in die öffentliche Verwaltung wechselte. In Köln war sie bereits von 2013 bis 2016 als Büroleiterin des damaligen Dezernenten Franz-Josef Höing tätig. Mit ihrem Amt verantwortet sie nun unter anderem die städtebauliche Entwicklung mehrerer größerer innerstädtischer Konversionsflächen, Projekte für den öffentlichen Raum und neue Stadterweiterungen.

www.stadt-koeln.de

Charlie Koolhaas, Rotterdam

Künstlerin & Fotografin, Rotterdam

Charlie Koolhaas ist Künstlerin, Autorin und Fotografin. Sie wuchs in London auf und lebt derzeit in Rotterdam. In ihrer Arbeit untersucht sie Identitäten und deren Transformation in einer immer stärker vernetzten Welt. Ihr aktuelles Buch CITY LUST (2020) dokumentiert über zwei Jahrzehnte die Auswirkungen der Globalisierung auf den Alltag in London, Guangzhou, Lagos, Dubai und Houston – Städte, in denen Koolhaas gelebt und gearbeitet hat.

www.charliekoolhaas.com

Christian Meister, München

Christian Meister

Managing Director bei Hines, München

Christian Meister, Managing Director Hines Germany, ist hauptverantwortlich für die Akquise und Entwicklung von Immobilienprojekten im süddeutschen Raum mit Fokus auf München sowie für die Hines Logistikplattform in Deutschland. An der IREBS hat Meister einen Lehrstuhl für Real Estate Finance and Developmentbei bei Prof. Dr. Bone-Winkel inne und bekleidet seit 2018 ehrenamtlich den ULI Local Chair für München.

www.hines.com

Elisabeth Merk, München

Landeshauptstadt, München

Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk, Architektin, ist seit 2007 Planungsreferentin der Landeshauptstadt München. Von 2000 bis 2005 leitete sie das Referat für Stadtentwicklung und Stadtplanung in Halle/Saale. Sie lehrt als Honorarprofessorin an der Hochschule für Technik Stuttgart und der Technischen Universität München. Seit 2015 ist Elisabeth Merk Präsidentin der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung.

www.muenchen.de

Alexander Möll, Berlin

Senior Managing Director und Co-Head bei Hines, Berlin

Alexander Möll ist als Senior Managing Director und Co-Head von Hines Germany verantwortlich für die Projektentwicklung, Akquisition und das Asset Management in Deutschland. Er ist Absolvent der Freie Universität Berlin und erhielt seinen Master in International Business Administration von der Thunderbird School of Global Management. Bereits 1995 kam Alexander Möll zu Hines und lebt in Berlin.

www.hines.com

POLLYESTER, München

Künstlerin und Musikerin, München

Polina „Polly“ Lapkovskaja kam 1993 aus ihrer Heimatstadt Minsk nach Deutschland, wo sie heute als Künstlerin mit tausend Facetten bekannt ist: Sie entwirft musikalische Konzepte für Theaterstücke an renommierten Häusern; veranstaltet als Mitgründerin des Kollektivs ZOMBOCOMBO monatliche Happenings in München; spielt mit ihrer Band POLLYESTER internationale Tourneen. Ihre Kunst entsteht im Spannungsfeld zwischen Sprache und Stimme, Politik und Kunst, Party und Forschung. Vor dem Hintergrund des aktuellen Ukraine-Kriegs startete sie gemeinsam mit anderen Kreativen eine Petition zur Öffnung leerstehender Gebäude im Münchner Bahnhofsviertel für ukrainische Geflüchtete.

www.munichcentral.com
www.pollyester.net

Foto: Kaethe17, CC BY-SA 4.0

Philipp Rode, London

Philipp Rode

Executive Director von LSE Cities, London

Philipp Rode ist Executive Direktor des Forschungsinstituts LSE Cities und Co-Direktor des Executive Master in Cities an der London School of Economics and Political Science. Zudem ist er u. a. Exekutivdirektor des Urban Age Programme, leitet dessen globale Forschungsbemühungen und ist Mitvorsitzender der Addis Abeba Urban Age Task Force. Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf institutionellen Strukturen, integrierter Planung und Notfallmanagement in Städten sowie auf nachhaltiger Stadtentwicklung, Verkehrswandel und neuer urbaner Mobilität.

www.lse.ac.uk/cities

Tobias Sauerbier, München

Tobias Sauerbier

Geschäftsführer von SIGNA, München

Seit März 2019 ist Tobias Sauerbier Geschäftsführer der SIGNA Real Estate Management Germany GmbH sowie Mitglied des Vorstandes der SIGNA Prime Selection AG. Gemeinsam mit Timo Herzberg ist er für alle Immobilienaktivitäten von SIGNA in Deutschland verantwortlich, einer privat geführten Industrieholding in den Bereichen Real Estate und Retail mit einem Immobilienvermögen von über zwölf Milliarden Euro.

www.signa.at

Peter Cachola Schmal, Frankfurt am Main

Direktor des Deutschen Architekturmuseums (DAM), Frankfurt am Main

Peter Cachola Schmal ist der Direktor des Deutschen Architekturmuseums (DAM) in Frankfurt am Main. Der studierte Architekt begann seine Karriere bei Behnisch+Partner in Stuttgart und Eisenbach+Partner in Zeppelinheim. Danach war er als Dozent an der TU Darmstadt und der Fachhochschule Frankfurt, anschließend als Kurator am DAM tätig. 2006 wurde er zu dessen Direktor ernannt. Bereits zweimal vertrat er Deutschland auf Architekturbiennalen: 2007 bei der 7. Internationalen Architekturbiennale in São Paulo und 2016 bei der 15. Internationalen Architekturausstellung La Biennale di Venezia.

www.dam-online.de

Hala Younes, Beirut

Architektin, Beirut

Hala Younes ist Architektin und Geografin aus Beirut, Libanon. Sowohl in ihrer beruflichen Praxis als auch in ihrer Lehre beschäftigt sie sich mit der Komplexität von Territorien, einschließlich ihrer Geschichte. Im Jahr 2018 initiierte sie den ersten libanesischen Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig mit dem Titel „The Place that Remains“. Er setzt sich kritisch mit der Kommerzialisierung von Land im Libanon auseinander. Hala Younes erhielt den MEA Architect Award für das Wohnprojekt des Jahres 2018 und steht auf der Shortlist für den Tamayouz Women in Architecture and Construction Award 2019.

www.halayounes.com

Programm 2022

Architecture Matters 2022 umfasst Formate mit offener und begrenzter Teilnehmerzahl:

SCHWARZ: Teilnehmerzahl offen
+ Vorträge & Diskussionsrunden

BLAU: Teilnehmerzahl begrenzt für direkten persönlichen Austausch, Bewerbung erforderlich
+ Female Focus
+ Workshop
+ Round Table Making Munich
+ Speed-Datings

Bewerbung unter: welcome@architecturematters.eu

Time
19.05.22
20.05.22
13.00–17.15

Netzwerk Architekturkommunikation

Click for details

Netzwerktreffen in München

Netzwerktreffen in München

14.15–17.15

Media­Works­­Munich – Teil 1

Click for details

Konzeptworkshop für einen interdisziplinären Campus im Münchner Werksviertel
in Kooperation mit Hines und Union Investment

weitere Informationen

Bewerben

Konzeptworkshop für einen interdisziplinären Campus im Münchner Werksviertel
in Kooperation mit Hines und Union Investment

weitere Informationen

Bewerben
18.00–23.00

Opening – Risk it! Nachhaltige Investitionen, ESG & Stadt

Click for details

special Location: Oberpollinger (Rooftop)

Impulse und Diskussion mit: Paul Bauwens-Adenauer, Bauwens, Köln; Eva Herr, Stadt Köln; Elisabeth Merk, LH München; Alexander Möll, Hines, Berlin; Tobias Sauerbier, SIGNA, München; Hala Younes, Beirut

special Performance: POLLYESTER

weitere Informationen

Tickets

special Location: Oberpollinger (Rooftop)

Impulse und Diskussion mit: Paul Bauwens-Adenauer, Bauwens, Köln; Eva Herr, Stadt Köln; Elisabeth Merk, LH München; Alexander Möll, Hines, Berlin; Tobias Sauerbier, SIGNA, München; Hala Younes, Beirut

special Performance: POLLYESTER

weitere Informationen

Tickets
9.15–10.00

Doors open

10.00–12.00

Welcome & Panel Session 1 – Internationale Perspektive & Finanzmarkt

Click for details

Welcome:
Nadin Heinich, plan A
Jan Friedrich, Bauwelt
Claudia Frey, Munich Urban Colab

Lecture: Philipp Rode, London School of Economics
„Compact City 2.0 – Implications for a Critical Decade“

Impuls: Charlie Koolhaas, Rotterdam
„Between London, Guangzhou, Lagos and Dubai – The Culture of Density“

Impuls: Gero Bergmann, BayernLB
„Fortschritt finanzieren für eine nachhaltige Zukunft“

Respondent: Christiane Thalgott, Stadtbaurätin LH München i. R.

Tickets

Welcome:
Nadin Heinich, plan A
Jan Friedrich, Bauwelt
Claudia Frey, Munich Urban Colab

Lecture: Philipp Rode, London School of Economics
„Compact City 2.0 – Implications for a Critical Decade“

Impuls: Charlie Koolhaas, Rotterdam
„Between London, Guangzhou, Lagos and Dubai – The Culture of Density“

Impuls: Gero Bergmann, BayernLB
„Fortschritt finanzieren für eine nachhaltige Zukunft“

Respondent: Christiane Thalgott, Stadtbaurätin LH München i. R.

Tickets
12.00–13.20

Panel Session 2 (Deep Dive) – Fokus Stadtplanung

Click for details

Impuls: Eva Herr, Stadtplanungsamtsleiterin, Köln

Panel Diskussion: Gero Bergmann, BayernLB; Eva Herr, Stadt Köln; Tobias Sauerbier, SIGNA; + special Guest

Impuls: Eva Herr, Stadtplanungsamtsleiterin, Köln

Panel Diskussion: Gero Bergmann, BayernLB; Eva Herr, Stadt Köln; Tobias Sauerbier, SIGNA; + special Guest

12.00–14.00

MediaWorks­­Munich – Teil 2

Click for details

Konzeptworkshop für einen interdisziplinären Campus im Münchner Werksviertel
in Kooperation mit Hines und Union Investment

weitere Informationen

Bewerben

Female Focus

Click for details

Networking für Frauen aus Architektur- und Immobilienbranche

weitere Informationen

Bewerben

Speed-Dating

Click for details

Move Your Business Forward!
Für Architekten und die Immobilienbranche

weitere Informationen

Bewerben

Konzeptworkshop für einen interdisziplinären Campus im Münchner Werksviertel
in Kooperation mit Hines und Union Investment

weitere Informationen

Bewerben

Networking für Frauen aus Architektur- und Immobilienbranche

weitere Informationen

Bewerben

Move Your Business Forward!
Für Architekten und die Immobilienbranche

weitere Informationen

Bewerben
14.00–14.30

Pause

14.30–15.30

Panel Session 3 – Beirut & The Extreme Present

Click for details

Lecture: Hala Younes, Beirut

Lecture: Shumon Basar, Autor und Kurator, Dubai
„The Extreme Present to The Extreme Self“

Tickets

Lecture: Hala Younes, Beirut

Lecture: Shumon Basar, Autor und Kurator, Dubai
„The Extreme Present to The Extreme Self“

Tickets
15.30–17.30

Panel Session 4 (Deep Dive)

Click for details

Conversation: Shumon Basar, Dubai & Charlie Koolhaas, Rotterdam

Conversation: Hala Younes, Beirut & Philipp Rode, London School of Economics

MediaWorks­­Munich – Teil 3

Click for details

Konzeptworkshop für einen interdisziplinären Campus im Münchner Werksviertel
in Kooperation mit Hines und Union Investment

weitere Informationen

Bewerben

Making Munich

Click for details

Round Table für Architekten, Developer & LH München

weitere Informationen

Bewerben

Conversation: Shumon Basar, Dubai & Charlie Koolhaas, Rotterdam

Conversation: Hala Younes, Beirut & Philipp Rode, London School of Economics

Konzeptworkshop für einen interdisziplinären Campus im Münchner Werksviertel
in Kooperation mit Hines und Union Investment

weitere Informationen

Bewerben

Round Table für Architekten, Developer & LH München

weitere Informationen

Bewerben
17.30–18.00

Pause

18.00–19.30

Panel Session 5 – Ukraine & Zukunft

Click for details

Jan Grarup, Kriegsfotograf, Kopenhagen

Impuls & Gespräch: Oleg Drozdov, Kharkiv School of Architecture, Charkiw; Peter Cachola Schmal, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt

Impuls & Gespräch: Tinatin Gurgenidze, Tbilisi Architecture Biennial, Tiflis-Berlin, Peter Cachola Schmal, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt

special Performance: POLLYESTER

Tickets

Jan Grarup, Kriegsfotograf, Kopenhagen

Impuls & Gespräch: Oleg Drozdov, Kharkiv School of Architecture, Charkiw; Peter Cachola Schmal, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt

Impuls & Gespräch: Tinatin Gurgenidze, Tbilisi Architecture Biennial, Tiflis-Berlin, Peter Cachola Schmal, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt

special Performance: POLLYESTER

Tickets

19.5.2022: Risk it! Opening 2022

Donnerstag, 19.5.2022, 18 Uhr +++ SOLD OUT
special Location: Oberpollinger (Rooftop), Neuhauser Straße 18, 80331 München
inkl. Flying Dinner

Paul Bauwens-Adenauer, Bauwens, Köln; Eva Herr, Stadt Köln; Elisabeth Merk, LH München; Alexander Möll, Hines, Berlin; Tobias Sauerbier, SIGNA, München; Hala Younes, Beirut

Moderation: Nadin Heinich, plan A

Die Investmentlandschaft wandelt sich. Kapitalströme werde von fossilen Ressourcen in nachhaltige Investitionen umgeleitet. Investoren erhöhen maßgeblich den Anteil an ESG-konformen Finanzierungen in ihren Portfolios. Was bedeutet das für die Immobilienbranche – die Bewertung von Projekten und Portfolios? Was für das zukünftige Baugeschehen? Reduzierung der Flächenversiegelung, Nachverdichtung, Erhalt von Bausubstanz – was muss sich bei der Stadtplanung entscheidend ändern? Wer sind die Treiber – die eigenen Überzeugungen oder Fridays for Future? Angesichts der aktuellen Lage in Europa: Auf welche zukünftigen Szenarien bereiten sich Projektentwickler vor?

Sneak Preview: Wie entwickelt und baut man in einem Land ohne funktionierendes Bankensystem – und ohne öffentliche Planung?

Special Performance: POLLYESTER

 

20.5.2022: Konferenz

Freitag, 20.5.2022, 10–20
Munich Urban Colab, Freddie-Mercury-Straße 5, 80797 München

Shumon Basar, Autor und Kurator, Dubai; Gero Bergmann, BayernLB, München; Oleg Drozdov, Kharkiv School of Architecture, Charkiw; Jan Grarup, Kriegsfotograf, Kopenhagen; Eva Herr, Planungsamtsleiterin Köln; Tinatin Gurgenidze, Kuratorin, Tiflis/Berlin; Charlie Koolhaas, Fotografin, Rotterdam; Christian Meister, Hines, München; Elisabeth Merk, Stadtbaurätin LH München; Philipp Rode, London School of Economics, London; Peter Cachola Schmal, Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt; Hala Younes, Beirut

Moderation: Jan Friedrich, Bauwelt; Nadin Heinich, plan A; Christiane Thalgott, Stadtbaurätin LH München i. R.; Mathieu Wellner

Dichte, gemischte Städte sind eine der Grundvoraussetzungen, um bis Mitte dieses Jahrhunderts Klimaneutralität zu erreichen und in Zukunft in Einklang mit den Ressourcen dieses Planeten zu leben. Wir wissen, dass wir gegenwärtig zu viel verbrauchen: Global betrachtet, 170 Prozent der Kapazität unserer Erde, auf Deutschland bezogen sogar 270 Prozent. Zugleich liegen die am dichtesten besiedelten Städte der Welt heute in China, Indien oder den Philippinen – in aufstrebenden Ländern, in denen einer Mehrzahl der Menschen unser westlicher Lebensstandard noch verwehrt ist, die Emissionen dennoch beständig steigen.

Was bedeutet das für das Bauen in Deutschland – auch in Bezug auf eine internationale Perspektive? Wie beantworten wir diese Frage für die Zukunft gemeinsam neu? Wer ist für wen Vorbild? Wieviel brauchen wir zu einem guten Leben?

Woraus schöpfen wir die Ideen für unsere Zukunft? Wo ist die Europäische Stadt Vorbild – wo müssen neue Wege beschritten werden? Wie wird hierzulande vonseiten der Banken die Umstellung der gesamten Wirtschaft, das Bauen eingeschlossen, gesteuert? Inwieweit beschleunigt der Krieg in der Ukraine diesen komplexen Strukturwandel?

Mit internationalen Perspektiven u. a. aus London, Großbritannien; Lagos, Nigeria; Guangzhou, China; Beirut, Libanon – dazu Eindrücken aus Charkiw, Lwiw und Kiew und Perspektiven für den zukünftigen Wiederaufbau.

Special Performance: POLLYESTER

20.5.2022: Female Focus
Networking für Frauen aus Architektur- und Immobilienbranche

Freitag, 20.5.2022, 12–14 Uhr +++ SOLD OUT

Teilnehmerzahl: begrenzt
Art der Teilnahme: Präsenz

Moderation: Nadin Heinich, plan A, Nadine Vicentini, bayern design

Female Focus ist ein neues Format von Architecture Matters 2022 – ein Networking speziell für Frauen in Architektur und Immobilienbranche. Nur acht Prozent der Architekturbüros werden von Frauen geführt, in der Immobilienwirtschaft ist jede zehnte Topposition von einer Frau besetzt. Bei Female Focus treffen daher junge, ambitionierte auf inspirierende, etablierte Frauen – Architektinnen auf Projektentwicklerinnen und Geschäftsführerinnen großer Immobilien- und Wohnungsunternehmen. Wichtig ist uns die Verbindung von Kreativität und Business, das Initiieren neuer Projekte sowie neuer Formen der Zusammenarbeit.

 

Female Focus – Teilnehmerinnenliste

mit:
Katharina Benjamin, Kontextur, Leipzig
Natalie Bräuninger, RKW Architektur +, Düsseldorf
Camilla Bretthauer, DV Immobilien Management, Regensburg
Annette Brunner, Bayerische Architektenkammer, München
Liyan Cai, TU München
Elisabeth Endres, ingenieurbüro hausladen, Kirchheim
Monika Feck, STRABAG Real Estate, München
Ulrike Franke, Architektin, Darmstadt
Jennifer Franz, WBRE Waterbound Real Estate, München
Sabine Georgi, ULI Germany / Austria / Switzerland, Frankfurt am Main
Uta Graff, TU München
Iris Hannewald, Hannewald Architekten, Schwaig
Sabine Hansky, Munich Urban Colab, München
Oanh Nguyen Henriksen, Dorte Mandrup A/S, Kopenhagen
Katrin Jacobs, HENN, München
Paula Longato, Buro Happold, Berlin
Elisabeth Merk, Stadtbaurätin LH München
Friederike Meyer, BauNetz, Berlin
Lilian Milkovic, Grant Thornton, München
Christiane Müller, Cluster Sustainable Real Estate TU München
Katharina Nicolait, Eckpfeiler Immobilien, Pullach
Silke Offizier, dormakaba, Ennepetal
Tania Ost, Michels Architekturbüro, Berlin
Gerda Peter, GWG Städtische Wohnungsgesellschaft, München
Ellen Schindler, De Zwarte Hond, Rotterdam
Anika Schmider, ISARIA München
Nanna Müller Schneider, Adept, Kopenhagen
Birgit Schöppl, LH München
Ariane Wiegner, Kirchberger & Wiegner Rohde, Berlin

19.–20.5.2022:
MediaWorks­­Munich

Konzeptworkshop für einen interdisziplinären Campus im Münchner Werksviertel

Donnerstag, 19.5.2022, 14.15 Uhr bis Freitag, 20.5.2022, 17.30 Uhr +++ SOLD OUT
inkl. Präsentation und Jurysitzung

Teilnehmerzahl: begrenzt
Art der Teilnahme: Präsenz, digital möglich
Honorierung 1. Preis: 1.500,- EUR

Moderation: Christian Meister, Hines; Nadin Heinich, plan A
Jury: Lars Krückeberg, GRAFT; Christiane Thalgott, Stadtbaurätin LH München i. R.; Hines

in Kooperation mit Hines und Union Investment

Mit dem Workshop MediaWorksMunich knüpfen wir an die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Hines aus dem vergangenen Jahr an. Der Konzeptworkshop – dieses Mal geht es um Placemaking und Programming – konzentriert sich auf ein Gebäudeensemble im Münchner Osten: Das ca. 42.750 qm große Grundstück liegt im Werksviertel. MediaWorksMunich umfasst eine Blockrandbebauung mit drei Innenhöfen, die von besonderer Bedeutung für das Projekt sind, sowie eine separate Parkgarage mit 825 Stellplätzen. Teile der insgesamt ca. 96.400 qm Bruttogeschossfläche stehen heute leer – ein schlafender Riese, dessen Potential hinsichtlich Architektur und Nutzung neu erweckt werden soll. Mit frischen Ideen für die Arbeitswelt der Zukunft, Post-Corona, soll das Gebäudeensemble zu einem interdisziplinären Campus weiterentwickelt werden. Dabei soll zugleich die städtebauliche Einbindung in das Werksviertel, eines der sich gerade am stärksten transformierenden Stadtviertel Münchens, neu konzipiert werden.

Hines ist ein 1957 gegründetes, weltweit tätiges Immobilien-Investmentunternehmen mit Standorten in 255 Städten in 27 Ländern. Gegenwärtig werden Immobilien im Wert von rund 83,6 Mrd. Euro gemanagt. Seit 1991 ist Hines in Deutschland aktiv, wurden insgesamt 47 Immobilien mit einer Gesamtfläche von über 1,8 Mio. qm für Hines oder im Auftrag von externen Kunden akquiriert oder entwickelt.

In kleinen Teams werden Konzeptstudien entwickelt, die einer Jury präsentiert und gemeinsam diskutiert werden. Wichtig ist uns das unverstellte Feedback, der offene Austausch. Ideal für (junge) ambitionierte Büros, die ihr Tätigkeitsfeld ausbauen und den Kontakt zu einem der führenden Immobilienunternehmen intensivieren möchten.

Foto: Hines

MediaWorksMunich – Teilnehmerliste

20.5.2022: Making Munich

Round Table u. a. für Architekten, Developer & die LH München

Freitag, 20.5.2022, 15.30–17.30 Uhr +++ SOLD OUT

Teilnehmerzahl: begrenzt
Art der Teilnahme: Präsenz

u. a. mit: Elisabeth Merk, Stadtbaurätin LH München; Michael Hardi, Leiter Stadtplanung LH München; Thomas Rehn, Leitender Baudirektor LH München

Moderation: Nadin Heinich, Mathieu Wellner

Der Round Table „Making Munich“ findet in 2022 erstmals statt und richtet sich an junge, ambitionierte sowie inspirierende, etablierte Architekten, erfahrene Developer mit Ambitionen und frischen Ideen, dazu die LH München, u. a. vertreten durch Elisabeth Merk, Michael Hardi und Thomas Rehn. Wichtig ist uns die Verbindung von Kreativität und Business: Wie möchten Sie München in Zukunft gestalten? Welche Themen, welche Orte sind Ihnen wichtig? Wo muss sich München wandeln, um auch in Zukunft international wettbewerbsfähig zu sein? Wie kann die junge Szene stärker von Seiten der Stadt eingebunden werden (z. B. bei Wettbewerben)? Wie können neue Formen der Zusammenarbeit entstehen? Uns geht es um den offenen, direkten, lebhaften Austausch.

Foto: Dimitri Anikin, unsplash.com

 

Making Munich – Teilnehmerliste

mit:
Igor Brncic, Oliv, München
Ralf Büschl, Büschl Unternehmensgruppe, München
David Christmann, ISARIA München
Christian Eichinger, KSP Engel, München
Jan Fischer, AllesWirdGut Architektur, München
Michael Hardi, Leiter Stadtplanung LH München
Rainer Hoffmann, bogevischs buero, München
Sebastian Hübner, OPES Immobilien, Oberhaching
Simon Jüttner, Buero Kofink Schels, München
Aaron Koch, FAM Architekten, München
Christian Krauss, Art Invest Real Estate, München
Carsten Lenhardt, dormakaba, Ennepetal
Roman Leonhartsberger, pan m, München
Christian Meister, Hines, München
Elisabeth Merk, Stadtbaurätin LH München
Robert Meyer, Robert Meyer und Tobias Karlhuber Architekten, München
Johannes Mohr, BMK – Böhm Mohr Kleiner & Partner, München
Gerrit S. Molineus, ZAR Real Estate Holding, München
Josef Nachmann, Grant Thornton, München
Nicolas Neumann, Studio Corso, München
Thomas Neumann, Schüco International, Bielefeld
Clemens Nuyken, N-V-O, München
Florian Öttl, AD&D, München
Thomas Rehn, Leitender Baudirektor, LH München
Hans Reichhart, Landrat Günzburg
Alexander Schäffler, Gira, Nürnberg
Rüdiger Schätzler, CA Immo, München
Ellen Schindler, De Zwarte Hond, Rotterdam
Julia Schmid, Auer Weber Assoziierte, Stuttgart
Achim Schulte, Grant Thornton, Berlin
Michael Schuster, TECE, Emsdetten
Kersten Waltz, STRABAG, München
Fredrik Werner, HENN, München
Ariane Wiegner, Kirchberger & Wiegner Rohde, Berlin
Tobias Wilhelm, Art Invest Real Estate, München

20.5.2022: Speed-Dating
Move Your Business Forward!

Freitag, 20.5.2022, 12–14 Uhr +++ SOLD OUT

Teilnehmerzahl: begrenzt
Art der Teilnahme: Präsenz

Ein zentrales Anliegen von Architecture Matters ist die stärkere Vernetzung von Architektur- und Immobilienbranche – der Dialog auf Augenhöhe. Unsere Speed-Datings bringen die interessantesten (jungen) Architekten und potentielle Auftraggeber in direkten Kontakt. Frische, zeitgenössische Ideen mischen tradierte Planungen auf und eröffnen neue Potentiale.

Speed-Dating – Teilnehmerliste

Tickets

Der Ticketverkauf erfolgt vorab online über XING Events.

AM 22 – Konferenz, Early Bird (bis 31.3.22)
Ausverkauft
AM 22 – Konferenz, Regulär (ab 1.4.22)
119,- EUR
AM 22 – Konferenz, Student
19,- EUR
AM 22 – Konferenz & Opening
Ausverkauft

Erworbene Tickets können nicht zurückgegeben werden.

Architecture Matters 2022 umfasst Formate mit offener und begrenzter Teilnehmerzahl. Letztere ermöglichen den direkten, persönlichen Austausch aller Teilnehmer untereinander.

Für die Teilnahme an Formaten mit begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Bewerbung erforderlich unter: welcome@architecturematters.eu

 

 

Partner

Lead-Partner

Ziel der bayerischen Wirtschaftspolitik ist es, ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum im Freistaat zu fördern und dabei auch die Kultur- und Kreativwirtschaft als eine starke und zukunftsrelevante Wirtschafts- und Wachstumsbranche weiter auszubauen.

www.stmwi.bayern.de

Grant Thornton sind Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte aus Leidenschaft – und zugleich eine der zehn größten Wirtschaftsprüfergesellschaften in Deutschland. Eng angebunden an ein internationales Netzwerk in 140 Ländern, entwickelt Grant Thornton mit über 1.500 Mitarbeitern an elf Standorten hierzulande innovative Lösungen für dynamische Unternehmen.

www.wkgt.com

Premiumpartner

BMK Böhm Mohr Kleiner & Partner – Rechtsanwälte & Steuerberater ist eine der führenden Kanzleien für öffentliches Recht in München.

www.bmk-rs.de

dormakaba gehört weltweit zu den erfolgreichsten Anbietern im Markt für intelligente Zutritts- und Sicherheitslösungen – mit 150 Jahren Erfahrung, 15.0000 Mitarbeiter in über 130 Ländern und weltweit Millionen von installierten Produkten und Lösungen.

www.dormakaba.com

Gira ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Elektroinstallationstechnik und Gebäudesystemtechnik. Vom Gründungsjahr 1905 bis heute macht das Familienunternehmen unser Leben und Wohnen komfortabler, sicherer und energieeffizienter.

www.gira.de

Hines ist ein weltweit tätiges Immobilien-Investmentunternehmen mit Standorten in 255 Städten in 27 Ländern. 1957 gegründet, managt Hines heute Immobilien im Wert von rund 83,6 Mrd. Euro.

www.hines.com

Isaria ist Experte für die Entwicklung und Realisierung von nachhaltigem, lebenswertem Wohnraum und zukunftsfähigen Quartieren in den Metropolregionen Deutschlands.

www.isaria-muc.com

Schüco ist Spezialist für Gebäudehüllen – ein zukunftsorientierter Systemanbieter für hochwertige Fenster, Türen, Fassaden mit 70 Jahren Erfahrung, 5.650 Mitarbeitern und 12.000 Partnern in 80 Ländern.

www.schueco.com

TECE ist ein global tätiger Hersteller von Sanitärprodukten und Installationssystemen – seit über 30 Jahren als unabhängiges Familienunternehmen mit Neugier und Pioniergeist nah an Menschen und Märkten.

www.tece.com

Seit 1956 steht die Union Investment Gruppe für Partnerschaftlichkeit und Professionalität im Fondsgeschäft. Mit einem verwalteten Vermögen von 427,2 Milliarden Euro zählt Union Investment zu den führenden Fondsgesellschaften in Deutschland.

www.union-investment.de

Medien- & Kooperationspartner

Fast Forward Magazine